Der Weg zur aufrichtigen Liebe – Er ist steinig

Guten Abend Freunde der Nacht und des veganen Sushis,

 

diese Geschichte ist für euch und für alle einsamen Herzen. Gebt nicht auf, es gibt Hoffnung (oder so).

Es begab sich eines schönen Tages, dass eine junge, attraktive Dame irgendwie im Internet auf mich aufmerksam wurde. Sie verfiel mir wohl direkt und so schrieb sie mich an.

Eingehende Mail vom 08. Januar 2017:

Text der Mail:

Hallo!!! Es tut mir Leid, dass ich Euch Schreibe, 
mit einer kleinen Verzogerung. Ich hoffe, 
dass ich dir interessant und du willst eine ernsthafte Beziehung? 
Ich hoffe, dass wir gemeinsame Interessen fur die 
Zukunft. Ich Suche einen ernsten Mann, 
der bereit ist an der Beziehung. Wenn du dann andere Interessen dazu, 
dann konnen wir uns besser nicht treffen. 
Ich brauche nur ein ernster und anstandiger Mann, 
der eine ernsthafte Beziehung haben mochtest. 
Mein name ist Olga, ich bin 31 Jahre alt und mit meinem 
Alter habe ich keine Zeit fur Spielchen! Ich die ernste und anstandige 
Frau, ohne schadliche Gewohnheiten. Wenn Sie Interesse an der 
Fortsetzung der Bekanntschaft, schreiben Sie mir bitte. 
Ich freue mich, dich kennen zu lernen! Warte auf deine Briefe. 
Olga!

Olga. Der Name klingt so exotisch und ihre zauberhaften Worte beflügelten meine Fantasie. Mein Herz erwärmte sich. Sie schickte auch ein Bild mit, welches mir jedoch nicht angezeigt wurde, aber wenn ich ehrlich bin, spielt dies ja keine Rolle. Wahre Liebe achtet nicht auf Äußerlichkeiten, also schrieb ich ihr zurück.

Text der Mail:

Heißgeliebte Olga,
mein Name ist Ernst Beziehung und an einer ebensolchen bin ich interessiert.
Dein nicht vorhandenes Bild war eine reine Augenweide und ich schließe daraus,
dass du einen, wenn nicht sogar zwei, tolle Charackter(e) hast.
Was soll ich sagen. Ich suche auch nur die eine Frau, die mit mir nach
dem Koitus nicht kuscheln möchte, sondern mich einfach in Ruhe schlafen lässt.
Mir am Morgen ein Frühstück zubereitet und mir die Hausschuhe ans Bett bringt.
Bist du diese Frau? Bitte schreibe mir, meine Lenden sehen sich
nach deinen Lippen.
Herzallerliebst,
dein Ernst
Nun, wie unschwer zu erkennen ist, wurde meine Sehnsucht geweckt. Wahre Gefühle öffneten sich. Okay, vielleicht war es auch nur der Drang, einem Spammer zu antworten und mal zu schauen, wie weit ich gehen kann, bevor keine Antwort mehr kommt.
Nun, Olga lässt sich nicht so leicht in die Flucht schlagen, also schrieb Sie mir wieder:
 
 
Text der Mail:
Hallo Ernst  !!Ich bin sehr froh, deinen Brief zu bekommen!!!Ich bin sehr froh, dass Sie sich für mich interessiert und hat mir geschrieben.Ich möchte wirklich mehr über dich erfahren!! Aber ich weiß nicht wo ich anfangen soll.Für mich ist es der erste Kontakt über das Internet und ich ein wenig verstehe. Für mich ist es eine neue Erfahrung.Ich denke, dass sollte man anfangen, mit der Anerkennung einander. Deshalb möchte ich Ihnen ein wenig über mich.Mein name ist Olga!!Ich bin 32 Jahre, ich Lebe in Russland in der Stadt Usinsk, Republik Komi. Ich hoffe es wird nicht ein Hindernis für unsere Dating?Ich verstehe, dass wir beide befinden uns auf einem sehr großen Abstand voneinander. Aber ich bin mir sicher, dass die Distanz kein großes Hindernis für unsere Bekanntschaft.Ich glaube, Vertrautheit mit dem Internet hat keine Grenzen und keine Hindernisse hat.Ich war noch nie verheiratet und keine habe Kinder.Und es ist sehr traurig, denn für mich ist der größte Traum ist zu bauen, die eine große und starke Familie.Ich Träume von treffen meines Lebens ein guter Mensch, das zu verstehen und mich zu lieben.Ich hoffe, du hältst ernsthaft, Ihre Bekanntschaft zu machen, und du sollst nicht mit mir spielen.Weil ich Suche nur eine ernsthafte Beziehung, wenn du nicht suchst eine ernsthafte Beziehung, dann wäre es besser, wenn du sofort sagst du zu mir.Bitte Sag mir, was du suchst? Du suchst eine ernsthafte Beziehung?
Was willst du noch über mich wissen? Du kannst mich Fragen, Ihre Fragen.Ich beantworte alle deine Fragen, die dich interessieren. Ich möchte, dass du mehr über mich erzählt habe.So können wir uns gegenseitig besser kennenzulernen und einander näher zu bringen, unsere Beziehung.Ich schicke dir ein paar meiner Fotos. Ich freue mich, aber du wirst senden Sie mir Ihre Fotos.Ich hoffe, du antwortest mir bald.Ich werde mit der Ungeduld deinen Brief warten.Dein neuer Freund Olga
Mein neuer Freund Olga? Hmmm…auf den Bildern zumindest sieht er schon wie eine Sie aus. Aber egal, was soll es. Ich konnte nicht umher, ihm/ihr zu antworten. Wenn die Gefühle erst mal geweckt sind, sind sie geweckt. Und mal schauen, wie lange ich noch mitspielen darf in diesem tollen Spiel.
 
Text der Mail:
Meine liebste Olga,
 
ich bin dir sehr dankbar für deine liebreizenden und offenen Worte. Auch ich suche eine ernste Beziehung. Eine Frau, um eine Familie zu gründen, was mir bisher leider verwehrt gewesen ist.
Ich hoffe sehr, wir können uns einmal persönlich kennenlernen. Ich möchte noch immer deine Lippen zwischen meinen Lenden spüren und dir von meinem Liebessaft etwas zukommen lassen.
 
Du möchtest sicher auch etwas über mich erfahren. Ich bin Landwirtsgehilfenfgehilfe und wohne im schönen Wippstetten in meinem Haus. Ich bin 36 Jahre alt und habe die große
Liebe bisher noch nicht gefunden. Daher koitiere ich immer mit den Ziegen vom Nachbarhof.
 
Danke auch für die wirklich wundervollen Fotos, ich habe dir auch eines von mir angehängt.
 
Herzallerliebst,
dein, dich liebender Ernst.
Okay, nun sollten wir mal kurz darüber sprechen, was hinter diesen Mails steckt.
Es geht um Betrug, da möchte jemand mein Geld. Aber, das sagt er/sie so noch nicht.
Man sucht mit diesen Spam Mails, die in der ersten Aussendung an Millionen Adressen gehen, einsame, verzweifelte Leute, die dann obendrein ggf. nicht so intelligent sind, um diesen Trick zu durchschauen. Ziel ist es, Vertrauen aufzubauen und irgendwann kommt dann die Bitte nach Geld, damit man sich endlich mal sehen kann, denn die arme Olga hat ja nicht genug Geld für die Reise und man liebt sich ja doch. Überweist man dann, sieht man sein Geld niemals wieder. Was fällt noch auf? Olgas Antworten gehen nicht wirklich auf meine Mails ein. Diese werden, wenn überhaupt, bloß extrem grob überflogen. Ich denke, genauer gelesen werden diese erst später. Olgas Texte sind ja auch immer sehr allgemein gehalten. Allerdings merkt man irgendwann, dass sie eben nicht wirklich las, was ich schrieb. Nun noch die Frage, welches Foto habe ich angehängt? Nun, ich suchte ein tolles, nicht gestellt wirkendes in der Google Bildersuche von einem Kerl in einer Küche. Sollte so ein wenig nach Trash TV aussehen 😉 Und Wippstetten? Nun, ich habe in Google Maps ein richtig kleines Kaff irgendwo in Bayern gesucht und Wippstetten hatte glaube ich nur sechs Straßen oder so 😀
 
Text der Mail:
Hallo Ernst  mein neuer Freund! Ich bin sehr froh zu sehen, deine Antwort auf meinen Brief. Danke, dass du dafur die Zeit genommen haben um mir zu Antworten. Denke, dass dir das nicht schwer? Fur mich personlich ist es schwierig, dir sofort Antworten, da ich keinen personlichen Computer. Ich kann schreiben dir meine Brief und chatten mit dir nur mit meiner Arbeit. Also vergiss das nicht, wenn du bekommst meinen Brief zu spat. Ich kann nur an Wochentagen an dir schreiben. Am Wochenende arbeite ich nicht. Ich arbeite den Verkaufer im Geschaft der Mobel und Haushaltsgerate. Ich habe die Hochschulbildung. Ich studierte an der Universitat und mit Auszeichnung beendete. Ich mag meinen Beruf. Erzahl mir, von wem du arbeitest? Worin besteht deine Arbeit?
Oh du bist aber ein netter Mann, du gefällst mir sehr, so ein schöner Gesichtsausdruck du bist süß, danke für die Fotos.Ich mochte mehr uber mich erzahlen. Geboren wurde ich am 1 September 1984, und die ganze Zeit lebte ich in Russland in der Stadt “Usinsk”. Und in all diesen Jahren Leben ich war noch nie in anderen Landern. Warst du in anderen Landern? Um dir besser zu verstehen, mein Aussehen… Meine Korpergrosse ist ungefahr 163, Gewicht 52. Ich bin Blond und habe Blaue Augen. Ich denke du hast gesehen das Foto und er konnte sehen, was ich Korperbau. Ich glaube, du bist immer noch in der Zukunft ernsthaft zu mir sein wird, und wir werden unsere Beziehungen entwickeln. An dieser Stelle werde ich meinen Brief beenden und ich werde auch weiterhin meine Arbeit.

Olga!

Was soll ich sagen. Olga macht sich echt interessant. Und irgendwer überfliegt meine Mails ganz grob und stellt dann den Textbaustein für die jeweils nächste Antwort zusammen. Nun, hier merkt man jedoch schon, Olga ist nicht so Helle. Sie fragt, was ich so arbeite, dabei schrieb ich das doch. Aber egal, Berufe sind eh ein fließendes Konzept, so schreibe ich ihr direkt mal, was ich heute so arbeite 😉
Text der Mail:
Meine heißgeliebte Zuchtstute,
 
ich bin so froh zu lesen, dass wir nun anscheinend schon ein Paar sind. Lass mich dir sagen, ich werde immer geduldig auf deine Briefe warten.
Ist es doch eine Wonne, sie zu lesen und dann zu den immer neuen, attraktiven Bildern von dir zu mastubieren.
 
Schwer ist es für mich nicht, dir zu antworten. Als Hilfhausmeistergehilfe verdiene ich genug Geld, um mir auch privat mehrere Computer leisten zu können, mit denen ich dann täglich auf diversen Seitensprungseiten herumsurfe. Dies alles natürlich nur, um dort festzustellen, dass du geiler bist als die Babes dort.
 
Ich freue mich schon darauf, erneut von dir zu lesen. Deine Briefe sind der Höhepunkt meines Tages. Deine Bilder die Höhepunkte meiner Nächte.
 
In Liebe,
dein Ernst.
Nun, ich werde dreister. Was soll ich sagen, es ist eben Liebe. Oder so 😉
Und Olga antwortete mir natürlich. Begeistert bin ich auch, wie lieb er/sie immer Bilder von dieser blonden Dame mitsendet. Hach. 
Text der Mail:
Hallo mein Freund Ernst , ich bin sehr froh, dass Sie schrieb mir heute. Ich bin sehr froh, deine Briefe zu empfangen und zu erkennen dich besser. Bei mir ist alles gut, ich habe gute Laune. Ich hoffe, es geht dir gut und du hast heute gute Laune.
Lernen dich mit jedem Tag besser, ich erzähle dir, was ich mag zu tun in der Freizeit. Werktags versuche ich, möglichst schnell nach Hause zurückzukehren und eine Pause von meiner Arbeit. Ich nehme die Dusche, sehe ein wenig von TV und gehe ins Bett. Ich sehr gern schaue mir romantische Liebe Serien und Filme. Manchmal auch vor dem Schlafengehen lese ich Bücher. Ich mag Krimis Lesen, sondern auch klassische Literatur. Ich lese gerade ein Buch des berühmten Russischen Schriftstellers L. N. Tolstoy “Krieg und Frieden”. Wann ich freie Zeit auf meiner Arbeit höre ich gern Musik. Ich höre gern Popmusik. Ich höre gern die Lieder der Gruppe Kraski und Virus. Wenn dir daran interessiert sind, können Sie die Songs im Internet zu hören. Auf dem Wochenende ich verbringe sehr gerne Zeit mit meiner Familie oder mit meinen Freunden. Auch ich mag es auch auf die Natur zu gehen, vom Lärm der Stadt und Eile zu entspannen. Verbringen Zeit im Freien. Und gefällt dir dieser Freizeit? Ich bin auch sehr gerne besuchen Parks, Museen, Theater und Kinos. Ich Liebe den Sport Volleyball und schwimmen. Wenn ich Zeit habe nach der Arbeit gehe ich in die Fitness. Aus meinen persönlichen Art ich mag, um in meinem Haus war immer in Ordnung und war sauber. Ich denke, ich werde ein wenig die strenge Frau in der Beziehung der Reinheit. Für von, was meine Eltern hatten Gelegenheit, sich zu entspannen, am Wochenende nehme ich die gesamte Verantwortung für die Arbeit im Haus an sich selbst. Ich mache Frühjahrsputz in der Wohnung, wasche die Sachen. Ich versuche Eltern und verwöhnen mich mit leckerem Essen. Ich Liebe es zu Kochen und Liebe zu Experimentieren in der Küche Essen. Jedes Wochenende koche ich verschiedene Gerichte. Vor allem ich mag Kochen gebratene Hähnchen mit Gemüse in Käse-Sauce und verschiedene Kuchen. Was gefällt dir es? Was ist dein Lieblingsgericht? Ich denke, wenn du warst mein Mann ich würde dich nicht verlassen, hungrig und du wärst glücklich. Ich kann schreiben dir von meiner Faszination sehr viel, denn jeder Tag und jedes Wochenende stattfinden vielfältig. Ich hoffe meinen Brief nicht langweilen dich und ich hoffe, dass du es auch sagen deine Hobbys.

Dein russischer Freund Olga!!!

Mein russischer Freund Olga. Wie romantisch. Nun, an dieser Stelle überlegte ich, bitte ich Olga, mir Geld zuzusenden, damit ich sie mal besuchen kann? Ich habe ja kein Geld für eine Reise, da ich immer alles für Computer ausgebe. Nein, ich mache weiter, wie bisher. Etwas dreister vielleicht noch.
 
Text der Mail:
Olga, meine geile Dreilochstute,
 
ich freue mich schon darauf, mich endlich mit dir zu treffen. Im Hausflur habe ich bereits eine Kette angebracht, bist du dann an sie gekettet, reicht sie genau bis ins Schlafzimmer und in die Küche.
Ich sehen mich danach, meine Fleischpeitsche in deinen Analkanal einzutauchen.
 
Aber so langsam solltest du auf den Bildern endlich mal Titten zeigen, sonst wird das nichts mit uns, mein kleines Pummeleinhorn.
 
Herzallerrliebst,
dein Stecher Ernst
Nun, ich glaube, ich habe es übertrieben. Olga meldete sich nicht mehr. Es ist bestimmt, weil ich sie als Pummeleinhorn titulierte. Warum nur konnte ich mich nicht beherrschen. Naja, zumindest habe ich in diesem Spiel also nicht gewonnen. Ich kam nicht bis in die letzte Runde, wo ich dann hätte Geld senden sollen. Wie traurig.
 
Und ihr hattet hoffentlich ein wenig Spaß mit Olga. 
Euer Zacharias Fuchs.
 
P.S.: Die @saeuferleber.de Adresse ist wieder abgeschaltet 😉