Archiv für Januar 2011

Mein öffentlicher Pranger

Lieber Fahrer, liebe Fahrerin des Kraftfahrzeuges mit dem amtlichen Kennzeichen OE-SR 21, wenn ich an der Einmündung zur Steinerother Straße stehe und eben eine “Lücke” nicht nutze um auf diese Straße aufzufahren, weil mir die Lücken dort zu klein erscheinen, dann ist das für Sie kein Grund, hinter mir die Funktion ihres Schallsignals zu testen.

Sie wissen sicherlich, dass man an dieser speziellen Stelle den richtigen Überblick in beide Richtungen nur hat, wenn man ganz vorne steht, also in Zukunft halten Sie doch Ruhe auf den billigen Plätzen in der zweiten Reihe oder nehmen Sie vorher eine Valium.

Herzallerliebst,

Ihr Zacharias Fuchs

Passt auf Mädels, ich habe Maschen…

…sagt man mir zumindest nach. Aber entscheidet selbst, ich zähle hier mal meine Maschen auf, von denen man mir sagte, ich habe sie. Angeblich auch nur, um bei den Frauen zu landen. Also wirklich.

Da mir selbst diese Maschen nicht immer bewußt sind, habe ich eben erstnochmal meinen guten Freund, “Le Docteur” fernmündlich gefragt, welche Maschen ich denn so alle habe. Danke hierfür und auch gestern fürs Fahren beim Herrenabend.

1. Ich mag George Cloonie

Diese Masche sagte man mir nach als wir mit der monatlichen Herrenrunde in einem Männerfilm (Für euch Frauen: Ein Schießfilm) im Kino saßen, noch bevor der Hauptfilm beginnt kommen ja immer diese kurzen Vorschaufilmchen auf Filme, welche wo demnächst im Lichtspielhaus gespielt werden. Bei diesen kurzen Einspielern war auch ein Film mit “George Cloonie”, ihr wisst schon, Oceans eleven, -twelve und -thirteen und diverse andere Filme. Naja, ich habe mich überwunden laut folgenden Satz auszusprechen: “Ich finde der Cloonie ist ein guter Schauspieler, ich schaue gerne Filme mit dem.”, dies bekamen sowohl die Herrenrunde, als auch ein unbekannter Mann neben mir mit, letzterer schaute mich nun an mit einem Blick der sagte: “Na, so ganz normal bist du aber nicht mein Freund”, bis “Le Docteur” ihn dann mit den Worten “Keine Angst, ist nur eine Masche um Frauen zumzukriegen” beruhigte.

2. Das iPhone ist ein Frauenhandy

Ich habe ein iPhone, da ist auch der “babyblaue” Bumper drum.
Herrenabendperson1: “Im Playboy hab ich gelesen, das iPhone ist ein Frauenhandy”
Herrenabendperson2: “Naja, und bei wem hängen die Frauen ab? Na klar, bei dem Typ mit dem Frauenhandy”
Dann wurde ich angesehen.

3. Ich habe Geduld und bin verständnisvoll

Sobald “Le Docteur” sich von “Le Docteurin” trennt – und das wird passieren, ich sage es euch und wenn es 50 Jahre dauert – dann werde ich da sein um sie zu trösten. So ist das!

4. Ich finde Tupper gut

In meiner Küche finden sich diverse Dinge von Tupper, auch Tupperabende finde ich durchaus unterhaltsam.

5. Schaue verbotene Liebe

Ok, das könnte man mit Masche Nummer 3 kombinieren. Ich habe ZWEIMAL mit “Le Docteurin” “Verbotene Liebe” geschaut, “Le Docteur” schaut das nicht.

6. Gehe mit Frauen in Twilight

Ich war mit den Frauen dreier Herrenabendpersonen im Kino und habe einen Twilight Teil gesehen. Ihr wisst schon, diese Vampire mit den Glitzertitten.

7. Lasse mich beim Kleidungseinkauf von Frauen beraten

Wenn ich Klamotten einkaufen gehe nehme ich gerne “Le Docteurin” mit, damit diese mich berät. Wir waren sogar gemeinsam in der Umkleidekabine, aber nur ich war nackt. Fast jedenfalls. 😉

So, nun dürft ihr selbst Entscheiden. Sind das nur Maschen um euch Frauen rumzubekommen? Mein Harem ist ja schon unermesslich groß, oder sollte er zumindest sein. Oder aber finde ich George Cloonie wirklich gut? Mag mein iPhone, weil ich es einfach nur toll finde, bin ich vielleicht nicht nur ein guter Freund für “Le Docteurin” und als solcher schaue ich mir ebend auch mal “Verbotene Liebe” mir ihr an und mag ich Tupper einfach, weil ich denke, dass es praktisch ist. Gefällt mir Twilight vielleicht ein wenig und nehme ich Frauen mit zum Einkaufen, weil ich denke, dass deren Geschmack im Bezug auf Kleidung einfach besser ist als meiner?

Nun, entscheidet selbst. Sagt mir eure Meinung, hinterlasst einen Kommentar oder schreibt mir bei Twitter.