Archiv für September 2011

Die Suche nach der richtigen Partnerin

Ich bin ja schon eine Weile alleinstehend und so langsam wird es Zeit, dass dieser Mann hier wieder gebändigt wird und sich vom “Lone Ranger” zum Teamspieler entwickelt. Also, auf zu einer Singlebörse und angemeldet.

Ihr glaubt garnicht, was die alles wissen wollen. Also das ist echt unglaublich. Aber diese vorgefertigten Fragen sind nicht so das wichtige, viel wichiger ist viel mehr, das “Persönliche Statement”, ein Freitext in dem ihr beweisen könnt, dass ihr wisst, was ihr wollt. Denn die Frau von heute hat ganz spezielle Vorstellungen von euch und ihr solltet auch welche von ihr haben, sonst wird das nichts.

Nehmt euch also ein wenig Zeit und schreibt den Text mit bedacht. Meiner ist folgender:

Ich suche, eine mindestens 90 jährige, heiratswillige Multimillionärin mit ernsthafter Herzerkrankung. Bin bereit, dein dich wirklich liebender Ehemann zu werden und in der wahren Liebe gibt es selbstverständlich keine Eheverträge und meine religiöse Erziehung und Weltanschauung verbietet mir vorehelichen Geschlechtsverkehr. Ich freue mich schon darauf dich kennenzulernen und auf unsere Hochzeitsnacht.

So, was habe ich mit diesem Text getan? Ich habe direkt mal das Alter, für das ich mich interessiere festgelegt. Zu jung muss ja nicht sein.

Auch habe ich direkt gesagt, dass ich eine feste Bindung, eine Hochzeit möchte. Wenn sie nicht an einer Hochzeit interessiert ist, braucht sie sich nicht zu melden.

Selbstverständlich sollte sie ihr eigenes Geld haben. Heutzutage muss es nicht mehr sein, dass der Mann als alleinverdiener die Familie durchfüttert.

Warum die Erkrankung? Nun, das ist meine helfende Ader, welche ich auch in der Beziehung ausleben möchte.

Dann habe ich den Punkt mit der wahren und aufrichtigen Liebe nochmal hervorgehoben.

Keinen Ehevertrag. Warum? Nun, nennt mich altmodisch, aber mit einem Ehevertrag zeigt man, dass man keine Hoffnung in die Ehe und die Liebe setzt!

Damen in dem von mir bevorzugten Alter sind meist selbst sehr religiös, daher habe ich dies nochmal extra hervorgehoben, dass auch ich religiös bin.

Und dann zum Schluß habe ich die Belohnung für all die Mühen, die es kostet, mich kennenzulernen, nochmals hervorgehoben, die Hochzeitsnacht. 🙂

Ja Jungs, ich halte euch auf dem Laufenden, wie es wird.

Euer
Zacharias Fuchs