Archiv für Juni 2015

Henriette – Eine tragische Geschichte

Guten Morgen Freunde der Flora und des sonnigen Morgens,

 

heute möchte ich euch von Henriette berichten. Wer ist Henriette fragt ihr euch?

Nun, wie euch ja bekannt ist, habe ich in einer gewissen Stadt eine Zweitwohnung. Als ich dort einzog, stellte ich fest, ich habe die Wohnung nicht für mich alleine, sondern teile sie total WG-mäßig mit einer älteren Dame namens Henriette.

Henriette ist schon etwas betagter und was mir mein Vormieter leider nicht mitteilte war, dass Henriette ein Problem hat, welches viele ältere Menschen haben.

Sie scheint kein richtiges Durstgefühl mehr zu haben und denkt somit nicht daran, regelmäßig Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Trotz der recht kleinen Wohnung sehen wir uns nicht so oft, doch heute morgen fiel mir auf, dass es Henriette nicht so gut ging.

Pflanze mit teils braunen Blätters

Henriette mit teils braunen Blättern

Wie man auf dem Bild schön sieht, leidet Henriette an akuter Dehydratation, sogar Gewebe ist bereits abgestorben. Hier muss gehandelt werden.

Da der Anruf beim Notruf leider nicht von Erfolg gekrönt gewesen ist, da diese wohl der Ansicht sind, dass Pflanzen keine Lebewesen sind und daher ruhig sterben dürfen (sind sicher alles Veganer. Wer sonst ist so herzlos gegenüber Pflanzen und isst diese bestimmt auch noch), nehme ich die Sache selbst in die Hand. Schließlich habe ich mal einen Lehrgang zum Vitalwertemechanikerassistentengehilfen (Rettungssanitäter), erfolgreich absolviert.

 

Da Henriette mir versicherte keinerlei Schmerzen zu verspüren, konnte ich also beginnen.

Henriette - Notoperation

In einer mehrere Stunden andauernden Notoperation (sogar ohne OP-Schwester), entfernte ich Henriettes totes Gewebe.

Henriette - Nach der OP

Nach der OP verbleibt nun nur noch das gesunde Gewebe. Henriette sieht schon besser aus, wenn noch immer schwach und blass.

 

Henriette - Fluessichkeiten

Henriette benötigt nun Flüssigkeiten, daher bereite ich einen Intraerdigen Zugang und eine Infusion vor.

Henriette - Zugang

Der Zugang sitzt, die Infusion ist angeschlossen. Nun kann Henriette wieder zu Kräften kommen.

Henriette - Krankenzimmer

Henriette ist in einem hellen und freundlichen Krankenzimmer untergebracht, wo Sie nun in Ruhe gesunden kann. Die Pflege werde ich, mangels Pflegepersonal, wohl auch selbst übernehmen müssen. Ich hoffe sehr, dass es Henriette bald wieder gut gehen wird.

 

Lasst mich doch wissen, was für Tips ihr habt, bezüglich der Pflege, welche ich Henriette nun angedeien lassen muss.

 

Euer Zacharias