Anwender können oder wollen nicht lesen

Freunde der Nacht und des gerührten Martinis,

ihr kennt das sicher aus eurem Alltag als Administratoren, Computer-Reparierer und Götter in Geek-Kleidung, ihr gebt euch Mühe eine nicht nur Idiotensichere, sondern auch Anwendersichere Schritt-für-Schritt-Anleitung zu verfassen, sendet dann an eure Anwender eine Nachricht, wo diese aufzufinden ist, aber es gibt immer ein paar, die nicht gewillt sind die Nachrichten ihres Administrators in ihrer Ganzheit zu lesen, oder aber die Anleitung nur „überfliegen“.

Dies führt dann zu diversen, teilweise unschönen Situationen.

1. Ich lese die Nachricht nicht richtig und schreie dann die Admins an

Folgende Nachricht bekam dieser Anwender, so wie ca. 50 weitere auch:

Achtung: Um auf die XP49 PDF Dokumente zuzugreifen muss ein neues Laufwerk verbunden werden.
Infos unter: http://anwenderwiki/index.php/XP49Laufwerke

Unter dieser hausinternen Webadresse befindet sich eine von mir in liebevoller Kleinarbeit gestaltete Anleitung mit Bildschirmfotos, Schritt für Schritt, mit der sogar meine Mutter zurecht käme und diese saß noch nie an einem Mac, aber sie kann lesen.

Ca. 2 Minuten, nachdem die Nachricht die Rechner der Anwender erreichte, ich war zu diesem Zeitpunkt am telefonieren, stürmt ein heißblütiges, agitiert wirkendes, männliches Exemplar dieser Spezies in unser Admin-Büro, die Festung der Serveradministration und Anwenderbetreuung und schreit meinem Kollegen entgegen:

„Das funktioniert nicht verdammt, muss das sein? Eine Woche vor Drucktermin?“

Ich unterbreche kurz mein Telefonat und entgegne:

„Geht das hier auch leiser Vladimir? Ich telefoniere und verstehe am Telefon nichts wegen dir“

Nun bekomme ich noch mit, wie mein Kollege dem Anwender mitteilt, dass diese Umstellung nicht an uns liegt, sondern an dem Dienstleister/Hersteller der Software XP49, nun ist erst einmal Ruhe.

Auf meine Frage hin, ob er die Anleitung gelesen habe antwortete der Anwender nur:

„Welche Anleitung“

Mein Kollege geht geduldig mit ins Büro des Anwenders und schaut mal, warum es bei ihm nicht geht, was hat der Anwender also getan?

Anstatt wie in der Anleitung vorzugehen, da diese ja nicht gelesen wurde, hat der Anwender die Adresse der Anleitung in das Feld für das „Netzlaufwerk verbinden“ Fenster eingetragen. Nun, dass dies nicht funktioniert, hätte ich auch sagen können.

 

2. Ja, ich habe die Anleitung gelesen, aber wohl nicht richtig

Eine weitere Situation kam noch, eine Anwenderin rief an, sie konnte sich auch nicht mit dem Netzlaufwerk verbinden.

Ein dezenter Hinweis darauf, welcher Benutzername und welches Kennwort zu verwendin sind, welche in der Anleitung auch vermerkt sind, schuf hier Abhilfe.

 

 

Also Kinder, kennt ihr solche Situationen?

Euer Zacharias