Der Doppelgänger Teil 5 – Erneutes Klassentreffen und ein Wappen

Hallo Freunde des rohen Fisches und der Vollkornpizza,

heute kommt der vorerst letzte Teil der Doppelgängerserie, die bisher letzten Mails werden hier veröffnetlicht und ich hoffe, dass diese euch auch dieses Mail gefallen.

Nach der Geschichte mit der Versicherungsmaklering im April 2013 war erst mal Ruhe, jedoch bekam ich eine weitere Mail im Januar diesen Jahres, welche ich las und vergaß und dann vor wenigen Tagen eine weitere, auf welche ich sofort reagiert. Eine Antwort für die Mail vom Januar schrieb ich dann am 14.04., um die angegebenen Frist zu wahren, aber seht selbst.

 

1. Das Klassentreffen

Empfangene Mail vom 16.01.2015 – 18:9 Uhr

Emails Klassentreffenund Wappen 01

Text der Mail:

Hallo Zacharias,
ein neues Klassentreffen steht vor der Türe. Datum und Ablauf kannst du der Anlage entnehmen.
Viele Grüße
Aurelia Hanfmeister
Das klingt alles sehr harmlos, selbstverständlich möchte ich euch die Anlage auch nicht vorenthalten, scheint sie doch im tollen Comic Sans gehalten zu sein, außerdem klingt das Programm nach tierisch Spaß.
Die Anlage:
Emails Klassentreffenund Wappen 02
Text der Anlage:

Einladung zum Klassentreffen

Endlich ist es mal wieder soweit:
Wir machen ein Klassentreffen – Hurra!
Wir treffen uns in alter Frische, fast auf den Tag genau 5 Jahre nach dem letzten Klassentreffen:
Am: Samstag, den 9. Mai 2015
Um: 10.00 Uhr vor dem Museum Dingensdorf
Nach einem Sektempfang fahren wir mit Bus und Zug nach Dingsburg. Von dort geht’s mit dem Bus zur Fähre und mit der Fähre nach Wasserstadt. Es folgt eine gemütliche Wanderung nach Dingensau, wo uns Herr Saufnix mit einer kulinarischen Weinprobe erfreuen wird. Im Anschluß geht’s auf dem gleichen Weg zurück.
Zwischen 18.00 und 19:00 Uhr kommen wir wieder auf unserer schönen Insel an.
Zum Ausklang gehen wir noch ins Trinkstüble.
Bitte meldet euch bis zum 15. April verbindlich bei uns an.
Die Anmeldung erfolgt durch die Überweisung von
40.- €       für Weinprobe mit Essen, Fahrtkosten, Sektempfang

Kontoinhaber:       Anita Rose

Kontonummer:       DE12345678912345

Bankleitzahl:       12345678 (Bank Dingensdorf)

Wir freuen uns auf viele coole Fünfziger!! (und auch auf jüngere oder ältere)
                                                                          Das Orgateam
Diese Einladung dümpelte nun also seit Jahresanfang in meinem Postfach herum und vorgestern wurde mir dann bewusst, dass ich darauf ja noch gar nicht geantwortet habe.
Das ist ja schon recht verantwortungslos von mir, jedoch habe ich Glück, denn die Anmeldefrist war noch nicht erreicht. Aber halt, ich mag mich nicht anmelden, aber vielleicht geht ja auch abmelden?
Gesendete Mail vom 14.04.2015 – 17:48 Uhr
Emails Klassentreffenund Wappen 03
Text der Mail:

Hallo Aurelia,

ich danke dir sehr für die Einladung zu dem Klassentreffen, jedoch werde ich nicht daran teilnehmen.
Ich hoffe, du und auch die anderen haben Verständnis dafür, jedoch möchte meine Liebste mit mir an diesem
Wochenende ins Parkhotel, zu einem “50 Shades of Grey Romantikwochenende“ und ich freue mich bereits
sehr darauf, in der Beschreibung des Wochenendes steht, dass die Zimmer extra mit Andreaskreuzen ausgestattet
sind und auch Lederpeitschen und Reitgerten zur Verfügung gestellt werden, sowie Wundsalbe für die Nachsorge.
Wie kann ich da nein sagen.
Herzallerliebst,
Zacharias
Wie gerne wäre ich bei dem Klassentreffen im Mai nun vor Ort und würde den Dingen, welche dort passieren lauschen, denn wenn Aurelia ob der Offenbarungen in dieser Mail keinen Herzinfarkt hatte, so stelle ich mir zwei Szenarien vor.
1. Der richtige Zacharias ist vor Ort und wird vom Aurelia darauf angesprochen, warum er denn doch gekommen ist.
2. Er ist nicht da und das Romantikwochenende wird zum Gesprächsthema der Teilnehmer des Klassentreffens.
Bisher kam noch keine Antwort von Aurelia, ich warte jedoch ab und halte euch auf dem Laufenden.

2. Das Gürtelwappen

Empfangene Mail vom 11.04.2015 – 09:33 Uhr
Emails Klassentreffenund Wappen 04
Text der Mail:
Hallo Zacharias,

wie gestern besprochen die E-Mail als Gedankenstütze.

Vielen Dank im voraus.

Grüße und ein schönes Wochenende !

Connor

Nun, was soll ich hier sagen, Gürtelwappen…Gürtelwappen…mir fällt nichts ein, aber gestern war ich ja auch wieder voll wie eine Panzerhaubitze, also sollte ich Connor wohl besser mal antworten und um eine bessere Gedankenstütze bitten. Gesagt, getan!
Gesendete Mail vom 11.04.2015 – 10:45 Uhr
Emails Klassentreffenund Wappen 05
Text der Mail:
Guten Morgen Connor,
ich danke dir für die kleine Erinnerung, leider ist diese wohl nicht ausreichend.
Ich denke, ich war wohl gestern mal wieder so richtig, tierisch besoffen.
Jedenfalls bin ich weder in der Lage mich an ein Gespräch über Gürtelwappen, noch
an dich zu erinnern. Meine letzte Erinnerung an gestern Abend war die asiatisch anmutende
Strippering, die auf dem Tisch an dieser Stange tanzte. Ihre kleinen, aber durchaus hübschen
Brüste fand ich nicht schlecht, allerdings als dann das Höschen fiel und ich sah, dass
ihr Penis weitaus größer ist als meiner, da wusste ich, das ist nicht der richte Laden für mich.
Solche Gedächtnislücken scheine ich desöfteren zu haben, aber vielleicht hast du auch
einfach nur die falsche E-Mailadresse und ich bin nicht der richtige Empfänger.
Viel Erfolg und möge die Macht mit dir sein.
Nun, ihr kennt mich, Party hard ist genau mein Ding und wer weiß, vielleicht war Connor den Abend ja doch mit mir unterwegs und es geschah etwas, was ich nicht für Möglich gehalten habe, jedoch kam eine Antwort:
Ankommende Mail vom 11.04.2015 – 16:36 Uhr
Emails Klassentreffenund Wappen 06
Text der Mail:
Hallo Zacharias,

da hattest Du gestern einen interessanten Abend / Nacht.
Ja, ich wollte tatsächlich einen anderen Zacharias Fuchs erreichen , mit Welchem ich gestern unterwegs war.

Sorry für die Verwechslung.

Grüße und ein schönes Wochenende !

Connor

Nachdem Connor mit also zugesteht, dass ich einen interessanten Abend hatte, musste ich nun also feststellen, er war nicht dabei. Somit weiß ich leider auch nicht, was nun mit dem Gürtelwappen passiert ist, dies belastet mich schon ein wenig.
Nun Freunde, an dieser Stelle endet nun also die Geschichte mit dem Doppelgänger. Es waren bisher 5 aufregende Jahre und wer weiß, wie viele noch kommen werden.
Bleibt anständig,
euer Zacharias Fuchs